Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2024 – Bönnigheim

Von links: Marion Kreppold | Marcel Schwarz | Elisabeth Bodein | Dorothea Bechtle-Rüster | Marcus Bachmann | Inga Mammel | Renate Opiolla | Dorothee Blank


Renate Opiolla

verwitwet; 2 Kinder; 4 Enkel
seit 10 Jahren im Gemeinderat – Mitglied im Ältestenrat; Verwaltungs-, Partnerschafts- und Musikschulausschuss
Mitglied in versch. Vereinen z.B. Förderverein der Ganerbenschule; DLRG; usw…
Jugendschöffin

Wichtig sind mir, dass es für unsere Kinder und Jugendlichen ein gutes Betreuungs- und Bildungsangebot in Bönnigheim gibt – mit verlässlichen Betreuungszeiten.
Die Einrichtung eines Jugendbeirats wäre mir ein Anliegen, um den Jugendlichen eine Stimme in der Gemeinde geben zu können.
Ein gutes, gemeinschaftliches und soziales Miteinander, sowie der Erhalt kommunaler Einrichtungen, z.B. Freibad, usw… .
Bezahlbares Wohnen; Angebote für Senioren, Unterstützung der Vereine sind unerlässlich.


Marcus Bachmann

verheiratet, 2 Kinder
seit über 10 Jahren im Gemeinderat,
über 30 Jahre ehrenamtlich Kassier beim TSV Bönnigheim Handball

Ich mache mich stark für die Förderung des Vereinslebens und der Jugend.
Der Erhalt des Freibades ist mir wichtig.
Mein Herz schlägt für Bönnigheim, meine Heimat – daher möchte ich, dass Bönnigheim lebenswert bleibt!


Inga Mammel

verheiratet, zwei Kinder (9 & 4 Jahre), langjähriger Elternbeirat im Kindergarten und Grundschule, Prüferin für die IHK Stuttgart,

Ich setze mich dafür ein, dass Bönnigheim eine wirklich familienfreundliche Gemeinde wird, insbesondere durch eine bedarfsorientierte Betreuung für Kinder und Jugendliche.
Ein transparenter, verständlicher Umgang mit Informationen für Bürgerinnen und Bürger ist mir ein wichtiges Anliegen. Deshalb fördere ich einen offenen kommunalen Austausch.
Das Freibad ist eine Besonderheit in Bönnigheim und ein wesentlicher Bestandteil unserer Stadt. Es ist unverzichtbar und muss erhalten bleiben.


Marcel Schwarz

verheiratet, 2 Kinder, Elternbeiratsvorsitzender Bönnigheim, ehemaliges Mitglied Bezirksrat Stuttgart und einer Vielzahl anderer Gremien und Interessensvertretungen. Amtsleiter für Bauen, Planen und Ordnung (Verkehr)

Ich mache mich stark für eine bedarfsorientierte und finanzierbare Familienpolitik und stehe für eine nachhaltige, effektive und effiziente Finanz- und Energiepolitik. Außerdem möchte ich mich für eine zukunftsfähige Infrastruktur einsetzen und die Bönnigheimer Aufenthalts- und Lebensqualität noch weiter stärken. Bei allen Themen gilt es, die Generationengerechtigkeit nicht aus den Augen zu verlieren – alle sind wichtig!


Marion Kreppold

verheiratet, Mutter von 3 Kindern,
Ich möchte Bönnigheim für die kommenden Generationen mitgestalten. Dazu zählen erneuerbare Energien (z.B. Windrad) sowie die Stärkung der Kultur und des Sports in unserer Gemeinde. Auch bezahlbarer Wohnraum sollte keine Mangelware in Bönnigheim sein.


Doro Bechtle-Rüster

verheiratet, 1 Sohn
Gemeinderätin bin ich seit 30 Jahre, Kreisrätin seit 10 Jahren
Im GR bin ich engagiert im Verwaltungsausschuss und Gemeindeverwaltungsverband. Außerdem vertrete ich Bönnigheim im Kleeblatt Kuratorium. Als Kreisrätin vertrete ich die SPD-Fraktion als Sprecherin im Kultur-Schul- und Europaausschuss. Stellvertretend bin ich im Sozial- und Verwaltungsausschuss und als Vertreterin im Aufsichtsrat der Kliniken

Gemeinderäte müssen bereit sein, sich auch in sachfremde Gebiete einzuarbeiten, aber jeder bringt seine persönlichen Kompetenzen und Schwerpunkte ein. Für mich spielt der soziale Bereich und ein funktionierendes Gemeinwesen eine große Rolle. Dazu gehört die Förderung bezahlbaren Wohnens, eine qualitativ hochwertige Betreuung und Bildung von Kindern und Jugendlichen. Unsere Bürger, ob jung oder alt, sollen sich in Bönnigheim wohlfühlen.


Doro Blank

verheiratet, 3 Kinder, 1 Enkel
Mein Wunsch ist: ein gutes Miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme Alleinstehende, Familien und vor allem Senioren, alle wollen gesehen werden – ein „Schwätz-Bänkle“ wäre ein Anfang


Elisabeth Bodein

verheiratet, zwei erwachsene Kinder
Jahrelange Elternbeiratstätigkeit an der Schule für geistig Behinderte, die meine Tochter besuchte, ich stehe bis heute als Elternmentorin für Eltern mit behinderten Kindern zur Verfügung.
Mir ist ein sozialer Umgang miteinander wichtig, dazu gehören Kultur- und Freizeitmöglichkeiten für alle. Insbesondere liegt mir der Erhalt unseres schönen Freibades am Herzen.